Kiel Life Science

Forschungsinteressen

Entzündliche Prozesse sind als ein Charakteristikum von Krebserkrankungen definiert worden, weil sie erheblich zur Entstehung und Progression von Tumoren beitragen. Dies trifft auch für gastrointestinale Tumore wie das duktale Pankreasadenokarzinom (PDAC) zu, welches im Fokus unserer Untersuchungen steht.

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, die molekularen und zellulären Interaktionen besser zu verstehen, über Entzündungszellen wie Myofibroblasten, Makrophagen oder auch T-Zellen sowohl zur Tumorentstehung als auch zum Auswachsen von Metastasen beitragen. Hierdurch sollen neuartige Zielstrukturen identifiziert werden, die zur Verbesserung von Diagnostik und Therapie von besonders bösartigen Tumoren wie dem PDAC genutzt werden können. Unsere Untersuchungen basieren auf der Verwendung von unterschiedlichen Kokulturmodellen mit Eptihelzellen und verschiedenen Stromazellen in vitro und sich anschließenden Expressions- und Funktionsanalysen. Ferner validieren wir unsere Befunde in tierexperimentellen Ansätzen sowie mittels Analysen an humanem Tumormaterial. Unsere Arbeiten erfolgen in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit verschiedenen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und der Christian-Albrechts-Universität. Die AG Inflammatorische Karzinogenese beteiligt sich an den Masterstudiengängen Biologie, Biochemie und Medical Life Sciences.

Forschungsmeldungen

Aktuelles

Kalender

« Oktober 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Veranstaltungen